Christina von Dreien plant Schule für Menschen und „andere Wesen“

Die mittlerweile 17-jährige Toggenburgerin Christina Meier, die unter dem Pseudonym „Christina von Dreien“ als Trend-Esoterikerin unserer Tage auftritt, plant schon seit einiger Zeit, einen Teil ihrer Einkünfte aus Buchverkäufen und Vortragseintritten in verschiedene Projekte und Aktivitäten zu investieren.

So möchte Christina von Dreien, welche ihre eigene Schulzeit an der öffentlichen Schule in Mosnang SG dem Vernehmen nach mit durchzogenem Erfolg absolviert hat, unter dem Namen „Christinas Raum“ ein eigenes Schulkonzept etablieren, welches sie auf ihrer Website vorstellt.

Das Schulprojekt „Christinas Raum“ zeigt offentlichtliche Parallelen zu den Lais-Schulen, welche aus der russischen Anastasia-Bewegung hervorgegangen sind. Nicht umsonst wird Christina von Dreien von ihrem deutschen Buchversand als „Anastasia 2.0“ bezeichnet. Wie die Anastasia-Bewegung glaubt Christina von Dreien, dass die Lernenden das Wissen bereits in sich tragen, und dass dieses nur wieder erinnert werden muss: „Wir in Christinas Raum sind uns bewusst, das wir als göttliche, vollbewusste Wesen Erfahrungen als Menschen machen wollten und möchten und wir darum über vieles eine Art Schleier des Vergessens gelegt haben, dieses Wissen jedoch in uns gespeichert ist. In Christinas Raum lassen wir das Erkennen von unserem Ursprung in einem individuellen Tempo geschehen und helfen diese Prozesse zu verstehen.“

Wie in den Lais-Schulen soll es keinen vorgegebenen Lehrplan geben: „Es gibt weder Lernziele (ausser der Lernende setzt sich diese nach Wunsch selbst), noch vorgegebene Gruppen oder erzwungene Tests.“

Im Gegensatz zu den Lais-Schulen ist das Schulprojekt „Christinas Raum“ nicht auf menschliche Lernende beschränkt: „Die Schule ist nicht nur für ‚irdische Menschen’ offen, sondern auch für andere Wesen. Menschen und Wesen können voneinander lernen.“

Um welche „anderen Wesen“ es sich handelt, und auf welche Weise diese am Schulalltag partizipieren sollen, wird nicht erwähnt.

 

Zum Schulprojekt „Christinas Raum“:
https://christinavondreien.ch/schulprojekt

Informationen von Relinfo zu Christina von Dreien:
http://www.relinfo.ch/lexikon/theosophie-und-esoterik/esoterik/christina-von-dreien/