Yun Hwa Dharma Sah

Auch: Yun Hwa Denominations of World Social Buddhism

Dass sich das alte buddhistische Verständnis des Lebens als Leiden im Verlauf der Jahrhunderte modifizierte, reicht nicht als Erklärung für die moderne Deutung des Buddhismus als Weg zu einer diesseitigen paradiesischen Welt. Diese Deutung lässt sich nur erklären, wenn wir den Einfluss westlicher Mentalität auf den Buddhismus der Gegenwart mit in Betracht ziehen. «Wir sind auf die Welt gekommen, um ein Paradies zu erschaffen, und nicht, um zu leiden!», sagt die Dharma- und Energie-Meisterin Ji Kwang Dae Poep Sa Nim, die vom koreanischen Buddhismus ausgehend wirkungsvolle Übungsmethoden entwickelt, die den Menschen diesem Ziel näher bringen sollen. Dae Poep Sa Nim lehrt «Sozialen Buddhismus für das Hier und Jetzt der modernen westlichen Welt», dies aber, wie sie meint, aus den «authentischen Wurzeln des koreanischen Buddhismus» heraus. Sie leitet nach wie vor Seminare an verschiedenen Orten weltweit.

Es werden Voll- und Neumondfeiern, 3-Tages Retreats, Abend- und Morgenpraxis, je nach Center auch noch andere Veranstaltungen angeboten.

Es gibt Gemeinschaften in zehn verschiedenen Ländern, auch in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Bern Yun Hwa Dharma Sah
Breitenrainstrasse 37
CH-3013 Bern
Tel.: +41 (0)31 333 18 84
E-Mail: bern@yunhwasangha.org

Barbara Frick
Rebhalde 3
CH-6004 Luzern
Tel.: +41 (0)41 410 83 14
E-Mail: luzern@yunhwasangha.org

Margrit Horlacher – Poep Yong
Schärackerstrasse 40
CH-8330 Pfäffikon ZH
Tel.: +41 (0)44 950 25 10
E-Mail: zurich@yunhwasangha.org

www.yunhwasangha.org

Zurück zu Mahayana