Zen Zentrum Basel

Joshin Zendo Basel, Zen Integral

Das Zen Zentrum Basel wurde 2006 von Dr. phil. Peter Widmer eröffnet. Dieser ist Mitglied der IASD (International Association for the Study of Dreams) und Auswerter sowie Coach der SCTi-MAP und Partner von Cook-Greuter & Partner (internationale Beratungsfirma).

Seit 1982 ist Widmer in der Zen-Praxis tätig, seit 1996 beschäftigt er sich mit dem Training in verschiedenen Formen der Teilpersönlichkeitsarbeit, insbesondere Voice Dialogue (Hal und Sidra Stone) und dem Big Mind Prozess (Genpo Roshi). Die Traumarbeit ist ebenfalls sein Fokus seit 1996.

Er ist Zen-Lehrer seit 2004 in der Tradition der Zen Peacemaker und der Glassman-Lassalle-Zen-Linie.

Peter Widmer verbindet Soto- und Rinzai-Zen der White Plum Sangha-Lehre.

Das traditionelle Zen, wie es von China, Korea, Vietnam und Japan den Weg in den Westen gefunden hat benötigt der Ansicht von Peter Widmer nach ergänzende Veränderungen, damit es anschlussfähig und passend ist für die moderne westliche Kultur. Es ist die Verbindung östlicher Weisheit mit Grundwerten und Erkenntnissen, die sich seit der Zeit der Aufklärung vor zweihundert Jahren bei uns entwickelt haben, wie beispielsweise…

 

– Autonomie und Individualität

– Demokratische Grundwerte

-Gleichberechtigung von Mann und Frau

-Infragestellung von starren aus Tradition legitimierten Hierarchien und Machtstrukturen

-Erkenntnisse der westlichen Geistes- und Naturwissenschaften

-Erkenntnisse betr. Umwelt, Klimaschutz

-Post-Moderne – das heisst, der Tatsache, dass wir in einer pluralistischen und multikulturellen Gesellschaft leben in der die „grossen Geschichten“, Mythologien und Religionen vergangener Zeiten ihren einheiststiftenden Charakter verloren haben

-Erkenntnisse der Tiefen-, Teile- und Entwicklungspsychologie

 

Ausserdem verbindet Peter Widmer Zen mit Teilpersönlichkeitsarbeit (Innere Friedenskonferenz) und Traumarbeit. Die Innere Friedenskonferenz ist die Ansicht, dass der Mensch aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt ist, die sich in einer Einigkeit finden müssen, sich also sozusagen zu einer Friedenskonferenz zusammen finden. Dazu muss man die eigenen Teile verstehen und sich ihrer bewusst werden. Nur so kann die Übereinstimmung mit sich selbst stattfinden.

Traumarbeit wiederum besteht aus dem Ziel des Luziden Träumen (Wachtraum, Träume, die der Schlafende beeinflussen kann weil man sich bewusst ist, dass man träumt aber nicht aufwacht.)

Peter Widmer bietet neben Zazen (Meditatives Sitzen) auch Dokusan (Einzelgespräche), Einführungsabende/-Kurse, Tageskurse in Zazen sowie Sesshins (längere Periode des Zazen) an. Ausserdem ist durch Zen Integral die Praxis der Inneren Friedenskonferenz lernbar sowie Kurse im Luziden Träumen. Auch bietet Peter Widmer Einzelcoachings an sowie Kurse in Zen für Führungskräfte.

Peter Widmer finanziert das Zentrum selbst durch Kursgebüren, Vorträge und Sesshins.

Zen Zentrum Basel
Untere Rebgasse 27
4058 Basel
http://zen-integral.com/startseite/

Zurück zu Zen-Dojo