Himmlisches Jerusalem

internationaler Name: The Heavenly Jerusalem

Die Bewegung „Himmlisches Jerusalem“ möchte eine Gemeinde bilden, welche „dem Wesen Gottes ganz entspricht“ und damit „himmlisch“ sei. Dadurch würde das „Himmlische Jerusalem“ nach Hebräer 12,22f. aufgebaut werden.

Die Bewegung „Himmlisches Jerusalem“ ist ums Jahr 2015 herum aus den Ortsgemeinden nach Watchman Nee herausgewachsen.

In einer astronomischen Konstellation von Sonne, Mond und Planeten in den Sternbildern Jungfrau und Löwe am 23.September 2017 sah die Bewegung einen Hinweis auf die Nähe der Entrückung.

Zurzeit werden die Friedensschlüsse Israels mit arabischen Staaten als Anzeichen für das baldige Einsetzen der Endzeitereignisse gedeutet.

Die Bewegung „Himmlisches Jerusalem“ vertritt wie die Ortsgemeinden, aus welchen sie hervorgegangen ist, die Überzeugung, dass alle Gläubigen an einem Ort sich in einer einzigen Gemeinde versammeln sollten, welche keinen konfessionellen Namen trägt, sondern bloss „Die Gemeinde in (Ort)“ heisst.

Sie teilt das fundamentalistische Bibelverständnis der Ortsgemeinden, so lehrt „Himmlisches Jerusalem“ den sog. Kurzzeit-Kreationismus, der davon ausgeht, dass die Erde ums Jahr 4000 v. Chr. herum geschaffen wurde.

Typisch für die Bewegung „Himmlisches Jerusalem“ ist eine ausgeprägte Naherwartung, die in der Interpretation einer Sternkonstellation im Jahr 2017 als Zeichen der Nähe der Entrückung der Gläubigen ihren Ausdruck fand. Auch weitere Ereignisse wie die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem und die Friedensschlüsse Israels mit arabischen Staaten, aber auch die Geburt einer roten Kuh, werden endzeitlich gedeutet:

Zeitstrahl zur Wiederkunft Jesu

Aus ihrem Anliegen, dass die Gemeinde „dem Wesen Gottes“ entsprechen und „himmlisch“ sein müsse, ergibt sich ein betonter Perfektionismus. Nur die „Überwinder“, die „Erstlingsfrüchte“, die ihr Leben intensiv nach der Bibel ausrichten, werden vor den apokalyptischen Drangsalen entrückt werden. Allen anderen Gläubigen, die sich nicht genügend von der „Welt“ distanzieren und als „lau“ gelten, gehen einem üblen Schicksal entgegen.

Zentren der Bewegung sind in den USA The Church in Fountain Valley, Kalifornien, und in Deutschland die Gemeinde in Stuttgart-Vaihingen.

In der Schweiz einige Anhängerinnen und Anhänger.

Himmlisches Jerusalem
Wolfmahdenstr. 46
70563 Stuttgart
https://www.himmlisches-jerusalem.de/

Zurück zu Brüderbewegung (Darbysten)