Hutterische Brüder

Die Hut(t)erischen Brüder gehen auf die von Jakob Hut(t)er (gest. 1536) im Tirol gegründete Täufergemeinschaft zurück. Bedrängt durch Verfolgung liessen sie sich in Mähren, später in Russland und 1874 in den Vereinigten Staaten nieder. Die Hutterischen Brüder leben in einer Reihe gemeinsamer Siedlungen, in sogenannten «Bruderhöfen», mit Gütergemeinschaft. Ihr Hauptverbreitungsgebiet sind die USA und Kanada.

USA: 360 Colonies, 37 000 Mitglieder

E-Mail: mark@hutterites.org

www.hutterites.org