Campus für Christus

andere Namen: Campus Crusade for Christ

Campus für Christus wurde im Jahr 1951  von Bill Bright unter dem Namen Campus Crusade for Christ in den USA begründet als interdenominationelles Werk, welches unter Studierenden für ein evangelikales Christentum werben sollte. Im Laufe der Jahre kamen auf einzelne Zielgruppen und Fragestellungen spezialisierte Arbeitszweige dazu.

Seit 1976 ist Campus für Christus in Zürich tätig, seit 1982 auch in Basel und Bern.

Agape International ist das Hilfswerk von Campus für Christus und arbeitet im In- und Ausland. Angeboten werden u.a. Einsätze für junge Leute aus der Schweiz, welche sich in den Ferien im Sinne von Campus für Christus engagieren wollen, so will z.B. das Projekt Salam Alaikum Luzern  die arabische Kultur bekannt machen, mit Muslimen Gemeinschaft erleben, aber auch die christliche Botschaft teilen.
Website: https://www.agape.ch/

Alphalife bietet den Alpha-Kurs an, der ursprünglich von der anglikanischen Holy-Trinity-Gemeinde in Brompton, London, entwickelt wurde. Der Alphalife-Kurs führt in Lektionen ins Christentum nach evangelikalem Verständnis ein. Alphalife-Kurse werden meist in Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinden, freikirchlich oder landeskirchlich, angeboten. Der Kurs verzichtet bewusst auf Stellungnahmen zu theologischen Fragen, welche unter Evangelikalen und Pfingstlern umstritten sind, so dass er für alle Freikirchen und evangelikalen landeskirchlichen Gemeinden passend ist.
Website: https://alphalive.ch/

Athletes in Action ist seit 1997 tätig und arbeitet unter Sportlerinnen und Sportlern mit Sport Camps und Sportlerbetreuung.
Website: https://athletes.ch/

Campus live widmet sich dem ursprünglichen Ziel von Campus für Christus, der Arbeit mit Studierenden.
Website: https://campuslive.ch/

Campus We ist ein Netzwerk für Frauen, mit folgenden Arbeitsbereichen: We Explore richtet sich an Frauen zwischen 20 und 30 Jahren, We Work an berufstätige Mütter und We Lead an Leiterinnen.
Website: https://www.campus-we.ch/

Christen im Dienst an Kranken CDK war ursprünglich ein selbständiges Werk, das in den 60er Jahren von Pflegefachpersonen begründet wurde und mit den Vereinigten Bibelgruppen VBG verbunden war und sich der 1963 in Südafrika begründeten Organisation Healthcare Christian Fellowship International HCFI als deren Schweizer Vertretung anschloss. Seit 1997 ist CDK ein Arbeitszweig von Campus für Christus Schweiz. Die Verbindung zu HCFI besteht aber fort. CDK will evangelikal orientierte Pflegende vernetzen und weiterbilden. Zurzeit existieren rund 40 Gebets- und Regionagruppen in der deutschsprachigen Schweiz.
Website: https://www.cdkschweiz.ch/

Central Music richtet sich an Musikerinnen und Musiker sowie Musikstudierende aus der Populärmusik.
Website: https://www.centralmusic.net/

Christlich ganzheitliche Heilkunde CgH will fördert Formen der Komplementärmedizin, die nicht über theosophisch-esoterische oder asiatisch-religiöse Wurzeln verfügen, etwa die Phytotherapie. CgH führt eine zweijährige berufsbegleitende Schule für christliche Gesundheits- und Lebensberatung ScGL.
Website: http://www.cghschweiz.ch/

Crescendo ist seit dem Jahr 1985 in der Schweiz vertreten und richtet sich an Musikerinnen und Musiker aus den Bereichen Klassik und Jazz.
Website: https://www.crescendo.org/

FamilyLife führt Ehe- und Familienkurse durch.
Website: https://www.familylife.ch

Frühstücks-Treffen von Frauen für Frauen ist seit 1983 tätig. Die Frühstückstreffen finden an rund 40 Orten in der Schweiz statt und diskutieren aktuelle Themen aus christlicher Sicht.
Website: http://www.frauenfruehstueck.ch/

Global Leadership Geneva-Bern GLGB richtet sich an UN-Diplomaten und andere Verantwortungsträger.
Website: http://www.glgb.org/

Leadership Link berät Gemeinden, christliche Organisationen und Teams in Führungsfragen und Veränderungsprozessen.

Leben in Freiheit ist ein Kurskonzept, welches sich an Christinnen und Christen richtet und sie in ihrem Glaubensleben unterstützen soll. Es versteht sich als Weiterführung von Alphalife. Wie Alphalife werden die Leben in Freiheit-Kurse in der Regel zusammen mit Landes- und freikirchlichen Gemeinden organisiert.
Website: http://lebeninfreiheit.ch/

Magazin Amen ist das vierteljährlich erscheinende Magazin von Campus für Christus Schweiz, früher unter dem Titel „Christliches Zeugnis heute“. Jede Ausgabe ist jeweils einem aktuellen Thema gewidmet.
Website: https://amen-magazin.ch/

MyCall Ministry will zum MyFriends Lifestyle aufrufen, der darin besteht, kirchenfernen Freunden das Christentum glaubwürdig vorzuleben und dadurch attraktiv zu machen. Es handelt sich um eine Variante der seit zwei Jahrzehnten im evangelikalen Bereich allgemein gepflegten und empfohlenen sog. Freundesevangelisation oder Freundschaftsevangelisation.
Website: https://myfriends.life/

Shine ist die Jugendarbeit von Campus für Christus. Shine-Groups bestehen zur Zeit in Bazenheid, Chur, Eschlikon, Illnau-Effretikon, Frutigen, Gstaad, Hasle-Rüegsau, Homberg, Kölliken, Reitnau, Stäfa, Thierachern, Thun, Wichtrach und Windisch.
Website: https://shine.ch/

Spiritualität und Gebet bietet Material für Einzelpersonen und Gemeinden an, welche den Glauben stärken und das Gebetsleben intensivieren soll.

Finanziert wird Campus für Christus durch Spenden von Unterstützenden, welche aus den verscheidenen Freikirchen und aus den evangelikalen Flügeln der Landeskirchen stammen.

 

Campus für Christus
Josefstrasse 206
8005 Zürich
http://www.cfc.ch

Zurück zu Übergemeindliche Werke und Organisationen