Christen an der Seite Israels

Internationaler Name: Christians for Israel International

Die Organisation Christen an der Seite Israels wurde im Jahr 1979 in den Niederlanden begründet vom Geschäftsmann Karel van Oordt (1928-2013) unter dem Namen Christenen voor Israël. Karel van Oordt besuchte die katholisch-apostolischen Gottesdienste in Amersfoort, die weitere Entwicklung von Christians for Israel wurde aber geprägt von niederländischen reformierten Theologen.

Seit dem Jahr 1999 wird Christians for Israel International geleitet vom niederländischen reformierten Pfarrer Willem J.J. Glashouwer (geb. 1944).

Christen an der Seite Israels vertritt einen evangelikalen Glauben.

Wichtig ist das Verhältnis zu Israel und dem jüdischen Volk: „Wir glauben, dass der Menschensohn über die Nationen Gericht halten wird, wenn Sein Reich kommt, und Er sie fragen wird, wie sie mit Israel und dem jüdischen Volk umgegangen sind“. (Israel Aktuell Februar/März 2019, s. 10)

Grundkurs «Warum Israel?»: Der Grundkurs basiert auf dem 2005 erschienenen Buch des Christians-for-Israel-Präsidenten Willem J.J. Glashouwer «Warum (immer wieder) Israel?» und wird seit 2010 auch in deutscher Sprache angeboten. Der Kurs besteht aus sieben Lektionen, die in der Regel an sieben Abenden angeboten werden, z.B. seit mehreren Jahren von der Evangelischen Allianz Wil SG. Thematisisert wird 1. Gottes Liebe zu Israel, 2. die Bündnisse Gottes mit Israel, 3. Israels Erwählung und Berufung, 4. das Verhältnis von Gemeinde und Israel, 5. der Antisemitismus, 6. die Rückkehr der Juden nach Israel und die Palästinenserfrage, 7. die Wiederkunft des Herrn.

Gebetskalender: Der Gebetskalender von Christen an der Seite Israels listet für jeden Tag Gebetsanliegen im Zusammenhang mit dem Nahen Osten,  aber auch der Schweiz auf. So wird etwa für die Übersiedelung der Juden nach Israel gebetet, für die Sicherheit der messianischen Juden in Israel oder die Schweizer Politikerinnen und Politiker.

Israel Aktuell ist die alle zwei Monate erscheinende Gratiszeitung von Christen an der Seite Israels. Berichtet wird über das Geschehen im Nahen Osten und über die Projekte von Christen an der Seite Israels.

Lehr- und Begegnungsreisen nach Israel stehen im Zeichen von Begegnungen mit jüdischen und arabischen Israelis, palästinensischen Christen und Drusen, wollen aber auch „unser biblisches Verständnis vom Heilsplan Gottes und der Rolle, die das Land und das Volk Israel darin spielen“.
https://www.israelaktuell.ch/termine/

Alijah: Christen an der Seite Israels unterstützt Juden in der Übersiedelung nach Israel. Dies geschieht auch vor einer endzeitlichen Perspektive: „Die Propheten des Alten Testaments sagen uns, dass die Juden aus den vier Ecken der Erde in das Land zurückkehren werden, um sich auf das Kommen des Messias vorzubereiten. Wir können sehen, wie sich diese Prophezeiungen vor unseren Augen erfüllen.“
https://israelaktuell.at/projekte/alijah/

Hilfe für Bedürftige in Israel und der Ukraine durch Unterstützung lokaler Projekte, etwa unter Holocaust-Überlebenden oder arabischen Christen.

Unterstützung von jüdischen Siedlern im israelisch besetzten Westjordanland in Zusammenarbeit mit der Organisation Christian Friends of Israeli Communities (CFOIC).

Isreality, die Jugendorganisation von Christen an der Seite Israels, ist organisatorisch selbständig, wird aber von der Mutterorganisation unterstützt. Isreality bietet ebenfalls Israelreisen und Infomaterial an.

Christen an der Seite Israels Schweiz / Christians for Israel Switzerland ist als Verein organisiert. Präsident ist Theodor Zingg.

Christen an der Seite Israels Schweiz ist Mitglied der Schweizerischen Evangelischen Allianz und der Israel-Werke Schweiz sowie Ratsmitglied der Gebetsbewegung Gebet für die Schweiz.

Die Organisation Christen an der Seite Israels ist umstritten, weil sie jüdische Siedlungen im israelisch besetzten Westjordanland – das sie nach Vorbild der Siedlerbewegung als „Judäa und Samaria“ bezeichnet – unterstützt: „Wir glauben, dass Judäa und Samaria zum Erbe Israels gehören … Helfen Sie mit, die Gemeinden in Judäa und Samaria aufzubauen!“
https://www.israelaktuell.ch/projekte/judaea-und-samaria/

Christen an der Seite Israels Schweiz
8008 Zürich
https://www.israelaktuell.ch/

Isreality Schweiz
http://www.isreality.ch/
https://www.facebook.com/IsrealitySchweiz

Zurück zu Übergemeindliche Werke und Organisationen