kids-team

Internationaler Name: Child Evangelism Fellowship CEF

Älterer Name: Kinder-Evangelisations-Bewegung KEB

Im Jahr 1937 gründete der amerikanische Pastor J. Irvin Overholtzer (1877-1955) die Organisation Child Evangelism Fellowship CEF, um Kinder zu erreichen, die keiner Kirche angehören.

1950 begründete die kanadische Missionarin Agnes Martens unter dem Namen „Kinder-Evangelisations-Bewegung“eine Sektion von CEF in der Schweiz. 1954 wurde ein Nationalkomitee begründet,  ab 1960 Zweigstellen begründet, die 2010 zum Teil zusammengelegt wurden.  Im Jahr 2015 änderte die Schweizer Sektion ihren Namen auf „kids-team“.

Kids-team vertritt nach Ausweis des Glaubensbekenntnisses ein Christentum, das am fundamentalistischen Rand der Freikirchenszene zu verorten ist. So nennt das Glaubensbekenntnis etwa folgende Punkte:

1. Alle Schrift ist von Gott eingegeben. Damit meinen wir das ganze Buch, welches Bibel genannt wird, dass sie im Urtext unfehlbar und ihre Lehre die absolute, höchste und endgültige Autorität für alle Fragen des Glaubens und Lebens ist, und dass der Heilige Geist die heiligen Menschen Gottes in allem, was sie geschrieben haben, geleitet hat.

10. Alle an Jesus Christus Gläubigen sind berufen, ein von weltlichen und sündhaften Gepflogenheiten abgesondertes Leben zu führen und sich aller Vergnügungen und Gewohnheiten zu enthalten, die andere zu Fall bringen können und das Kreuz Christi fragwürdig erscheinen lassen. Die Gläubigen sind in Christo Jesu zu guten Werken geschaffen.

11. Die Evangelisation der Welt. Die bedeutendste Aufgabe des Volkes Gottes in diesem Zeitalter ist die Verkündigung des Evangeliums an alle Kreatur. Besonderer Nachdruck sollte hierbei auf die Evangelisation der Kinder gelegt werden.

14. Die Seelen der Verlorenen bleiben nach dem Tode im Elend, bis zum Tage des Endgerichts vor dem grossen weissen Thron, wenn bei der Auferstehung Seele und Leib wiedervereinigt in den „feurigen Pfuhl“ geworfen werden. „Das ist der andere Tod.“ „Und werden Pein leiden, das ewige Verderben von dem Angesicht des Herrn und von Seiner herrlichen Macht“.

15. Die Wirklichkeit und Person Satans, „Die alte Schlange, die da heisst der Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt“.

Quelle: https://kids-team.com/ch-de/wp-content/uploads/sites/5/2017/05/glaubensgrundlagen_2006_01_01.pdf

Kindertreff: Kids-team schult Gemeinden und Einzelpersonen in der Organisation von Freizeitangeboten für Kindern, bei welchen Kinder anderer Weltanschauung mit der christlichen Botschaft im evangelikalen Sinn erreicht werden sollen. Kindertreffs werden ehrenamtlich angeboten und finden regelmässig oder zu speziellen Anlässen statt.

Kinderwochen: Kinderwochen finden an mehreren Tagen oder Nachmittagen hintereinander statt. Auch hier geht es darum, Kinder anderern Weltanschauung zu erreichen: „Gibt es etwas besseres, als den Nachbarskindern von Gottes Liebe zu erzählen, wer und wie Gott ist und was er für uns getan hat?“ (https://kids-team.com/ch-de/aktiv/kinderwochen/)

Einsätze unter Kindern: Diese finden auf Spielplätzen, Freibädern und Campingplätzen statt. Wiederum geht es darum, Kinder anderer Weltanschauung mit der christlichen Botschaft im evangelikalen Sinn zu erreichen. Als Helfer teilnehmen können Personen, die folgende Bedingungen erfüllen: „Du musst mind. 16 Jahre alt sein, Jesus von Herzen lieb haben und dich gern in ein Team einbinden lassen.“ (https://kids-team.com/ch-de/aktiv/einsaetze/)

Bibelfernkurse sind für Sieben- bis 14Jährige ausgelegt mit dem folgenden Ziel: „Dem Glauben fernstehende Kinder lernen durch die Teilnahme am KEB-Mailbox-Club Jesus Christus kennen. Gläubige Kinder wachsen im Glauben durch das Lesen von Lehre in Bibelkursen und Andachtsbüchern, die seelsorgerlicher Begleitung und die Fürbitte.“ (https://kids-team.com/ch-de/aktiv/bibelfernkurse/)

Kinderlager verbinden Freizeitaktivitäten mit der Glaubens- und Wertevermittlung.

kreativ-baustelle: kids-team stellt hierfür eine Million Lego-Steine zur Verfügung, mit welchen bis zu 120 Kindern in 3-5 Tagen eine Stadt bauen. „Während den Bau-Pausen lernen die Kinder Gott durch biblische Geschichten kennen. Immer mit dem Ziel, dass Kinder ihr Vertrauen auf Gott setzen!“ (https://kids-team.com/ch-de/aktiv/kreativ-baustelle/)

Medientipps: kids-team führt verschiedene Webseiten, welche sich an Kinder richten:
https://kindervertrauengott.ch/ für Fünf- bis Zwölfjährige
https://www.entdecker-kids.com/ für Acht-bis Zwölfjährige
https://www.entdeckerseiten.com/ für Neun- bis Zwölfjährige
https://teensgeneration.com/ für Jugendliche

Daneben bietet kids-team verschiedene Schulungen und Seminare für Gemeinden und Personen an, welche im Sinne von kids-team tätig werden wollen.

Die Tätigkeit von kids-team ist hochumstritten.

In kritischer Sicht ist religiöse und weltanschauliche Werbung bei Kindern ausgesprochen problematisch, vor allem aus den folgenden Gründen:
– Werbung an Kindern macht sich die natürliche kindliche Offenheit gegenüber Neuem zunutze.
– Werbung an Kindern geschieht in einer inkongruenten Beziehung, in einem Autoritätsgefälle von Erwachsenen zu Kindern.
– Werbung an Personen unter 16 Jahren ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung der Eltern stellt einen Eingriff ins Recht der Eltern dar, ihre Kinder bis zur Religionsmündigkeit mit 16 Jahren in ihrer eigenen Weltanschauung heranwachsen zu lassen.

Aus diesen Gründen nehmen die meisten religiösen und weltanschaulichen Gemeinschaften von der Werbung bei Kindern Abstand. Weltanschauliche Werbung hat sich in ihrer Sicht an die Eltern zu richten, die sich dann mit ihren Kindern für einen Wechsel der Weltanschauung entscheiden können.

Zentrale Adresse:

kids-team
Galgenfeldweg 1
3006 Bern
https://kids-team.com/ch-de/

Zweigstellen:

kids-team Bernbiet
Seestrasse 18
3600 Thun

kids-team Nordwestschweiz
Hintergasse 33
4416 Bubendorf

kids-team Rheintal
Ackerweg 10
9470 Buchs SG

kids-team Region St. Gallen
Kesselhaldenstrasse 23
9016 St. Gallen

kids-team Region Zürich
Hegmattenstrasse 26
8404 Winterthur

 

CEF Europe:
http://cefeurope.com

CEF International:
www.cefonline.com

Zurück zu Übergemeindliche Werke und Organisationen