GL Zürich (Geistige Loge Zürich/Pro Beatrice)

Der Verein GL Zürich ist 2016 aus der Fusion der Geistigen Loge Zürich mit der Pro Beatrice hervorgegangen. Er bezeichnet sich als «überkonfessionelle Kultusinstitution» zur «Förderung der christlichen Lehre nach dem wahren Gehalt der biblischen Überlieferung, gemäss der christlichen Geisteslehre, wie sie durch die Mittlertätigkeit von Beatrice Brunner dargelegt wurde».

Nach der Ansicht von GL Zürich hat Jesus Christus während seiner Lehrtätigkeit nur die entscheidenden Akzente seiner Lehre setzen können. Er habe daher auf den Geist der Wahrheit verwiesen, den er den Menschen senden werde und der sie über alles aufklären werde (Joh. 16, 12–13). Beim Wirken des Tieftrancemediums Beatrice Brunner handle es sich um eine solche Unterweisung durch Geister der Wahrheit, wie Christus sie vor seinem Tode verheissen hatte.

In 35 Jahren (1948–1983) wurden durch Beatrice Brunner 2400 Lehrvorträge in «Tieftrance« vermittelt. Diese Vorträge stammen von verschiedenen jenseitigen Lehrern und unterrichten über die Lehre Christi, über die Schöpfung Gottes, über den Ursprung, den Sinn und Zweck allen Lebens. Sie vermitteln einen Einblick in das Leben nach dem Tode und enthalten auch grundlegende Gedanken ethischer Art.

Im Unterschied zur kirchlichen Lehre sieht die von GL Zürich vertretene Geisteslehre die biblische Rede vom Heiligen Geist, etwa in Joh. 14, 26 oder im 1. Kor. 12–14, als das Wirken dienstfertiger jenseitiger Geister. Die Trinitätslehre wird abgelehnt. Das Heilswerk Jesu Christi wird dahingehend gedeutet, dass Christus den Menschen von seiner Urschuld erlöst habe, das heisst von der Sünde des einstigen Abfalls von Gott. Daneben müsse aber jeder Mensch seine Rückkehr in die göttliche Heimat aufgrund eigener Leistungen selber erringen, auf dem Weg wiederholter Erdenleben.

Beatrice Brunner ist 1983 gestorben. In den Jahren danach kam es wegen Rückstellung von Geldern für einen Saalbau und Urheberrechten an den medialen Durchgaben von Beatrice Brunner zu einem gerichtlich ausgetragenen Streit. Die Vorwürfe wurden gerichtlich widerlegt. Seit 2001 werden die auf Video- und Tonband aufgenommenen Vorträge mehrmals pro Monat im neu erstellten eigenen Zentrum der Gemeinschaft in Zürich wiedergegeben. Ferner finden regelmässig Vortragsveranstaltungen in Deutschland und Österreich statt.

GL Zürich
Letzigraben 117
CH-8047 Zürich
Tel. +41 (0)44 383 60 10
E-Mail: info@glzh.ch

www.glzh.ch

Zurück zu Neuoffenbarer-Gemeinschaften