Jakob Lorber und die Lorber-Kreise

Jakob Lorber wurde 1800 in der Steiermark geboren und verdiente als Musiklehrer und Geigenspieler sein bescheidenes Einkommen. Er verspürte stets Hunger nach überirdischen und jenseitigen Dingen. Er hatte eine grosse Affinität zu den Christlichen Mystikern Emanuel Swedenborg und Jakob Böhme. Kurz vor seinem geplanten Umzug nach Triest, wo ihm die Kapellmeisterstelle angeboten wurde, passierte am 15. März 1840 etwas Merkwürdiges: In seinem Herzen vernahm er eine deutliche Stimme mit dem klaren Auftrag: „Steh auf, nimm Deinen Griffel und schreibe….!“ Er tat es, und fortan stand er bis zu seinem Tode im Jahr 1864 im Dienste seiner inneren Stimme und schrieb die täglichen Diktate nieder. So entstanden die insgesamt 25 voluminösen Werke, wobei das „Grosse Evangelium Johannes“ (10 Bände), das Hauptwerk darstellt. Jakob Lorber und Emanuel Swedenborg sind die beiden bedeutensten Vertreter der Christlichen Neuoffenbarung.

Die Lorber-Kreise sind eine freie Vereinigungen von Menschen (römisch katholischer und evangelischer Herkunft), die sich intensiv dem Christlichen Neuoffenbarungs Werk Jakob Lorbers widmen. Dieses Werk beruht auf der biblischen Grundlage und will darüber hinaus umfangreiche Aufschlüsse über Fragen geben, welche in den biblischen Schriften nicht oder nur rudimentär erwähnt sind.

Die Beantwortung dieser Fragen in Lorbers Werk ist sehr ausdrucksstark, vielschichtig, geistvoll und praxisorientiert und soll dem modernen Menschen eine sehr hilfreiche Lebensorientierung geben.

Eine Differenz zwischen der römisch katholischen und evangelischen Kirche und den Lorber-Kreisen besteht weniger in den Lehraussagen, als in der Wertung des Lorber-Werkes in einer „Neuen Offenbarung“: Wenn es damit eben der biblischen Offenbarung gleichgestellt wird, dann kann die klerikale Kirche dem nicht zustimmen.

Die Lorber-Kreise sind keine in sich geschlossene religiöse Gemeinschaft mit Gottesdiensten oder dergleichen kultischen Veranstaltungen. Die Lorber-Freunde gehören meistens einer Kirche an.

Rolf Meyer
Gämpi 46
CH-6043 Adligenswil
Tel.: +41 (0)79 219 63 52
E-Mail: rolf.meyer.adlige@web.de

www.lorber.ch