Camp Rock

Das Jugendlagerhaus Camp Rock wurde 1994 in Degenau bei Bischofszell begründet und erbaut durch den Verein „Christliches Camp Schweiz“, dessen Mitglieder aus Landes- und Freikirchen stammen.

Hausleiter Andy Salathé ist in der Chrischona aufgewachsen und hat sich in den USA ausbilden lassen für Camp-Arbeit, die Jugendliche durch das Angebot von Ferienlagern zum christlichen Glauben in evangelikal-neocharismatischem Sinn motivieren möchte.

Camp Rock steht einem neocharismatischen Christentum nahe.

Veranstaltet werden Kids-Camps für 9-12jährige und Teenager-Camps für 13-16jährige, dies v.a. während der Schulferien.

Als Ziel der Arbeit des Hauses nannte ein Prospekt aus den Gründungsjahren: „1. Die Camperinnen und Camper sollen das klare Evangelium hören, damit sie sich entscheiden können. 2. Sie sollen Gott erleben können. 3. Wir motivieren die Camperinnen und Camper zu einem Leben ganz für Jesus.“

Heute formuliert die Website von Camp Rock: „Neben allen körperlichen und kreativen Aktivitäten möchten wir den Kindern und Teenagern auch dabei helfen, ihren persönlichen Zugang zu Gott zu finden. Unsere Grundlage dafür ist die Bibel. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass der freie Wille jedes Einzelnen respektiert wird.“ (https://www.camprock.ch/ueber-uns/#team)

Camp Rock hat die „Charta christlicher Kinder- und Jugendarbeit“ unterzeichnet, die von Jugendorganisationen aus dem Bereich der Freikirchen getragen wird und folgendermassen formuliert: „Wir fördern die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, indem wir existentiellen Lebensfragen im Kontext der christlichen Glaubenstradition Raum geben. Wir pflegen spirituelle Angebote, die auf dem Leben und der Lehre von Jesus Christus basieren. Dabei ist die Bibel unsere Grundlage. Den Teilnehmenden wird ein Zugang zum christlichen Glauben eröffnet.“ (https://cckj.ch/die-charta)

Die Camps sind verschiedenen, von den Teilnehmenden wählbaren Freizeitaktivitäten gewidmet. Dazu kommt Lobpreiszeit und ein abendliches Bibelstudium.

Die Arbeitsweise des Hauses beruht auf einem Kleingruppenmodell: je acht Lagerteilnehmer, Camper genannt, werden einem Campbetreuer zugeteilt, der sie durch den Tag begleitet und auch das Zimmer mit ihnen teilt. Campbetreuer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und ein Schulungswochenende besucht haben. Der Grossteil der Campbetreuer stammt aus den verschiedenen Freikirchen.

Camp Rock
Papiermühle 2
9220 Bischofszell
https://www.camprock.ch/

Zurück zu Pfingstliche und charimatische Werke