Heilen wie Jesus

anderer Name: Christozentrisches Heilen

älterer Name: Omegalive

Gründer von „Heilen wie Jesus“ ist Daniel Hari (*1965), aufgewachsen als Sohn von Heilsarmee-Offizieren. Hari studierte 1985-1990 an der evangelikalen Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule STH in Basel, war dann von 1990 bis 1992 Prediger der FEG Sumiswald und von 1992 bis 1996 nationaler Berater für Gemeindewachstum der Heilsarmee. Hari interessierte sich fürs damals trendige Konzept der evangelistischen Zellen und plante, dieses in der Heilsarmee umzusetzen. Daraufhin übernahm er die Leitung der Heilsarmee-Gemeinde in Luzern, arbeitete bei Focusuisse, der damaligen Plattform der Gemeindegründungsbewegung in der Schweiz mit, und entwickelte in dieser Zeit Kurse für Menschen mit esoterischem Hintergrund.

Seit 1999 ist Hari als freischaffender Pfarrer tätig. Im Jahr 2002 präsentierte Daniel Hari sein Konzept des christozentrischen Heilens in seinem Buch „Heilen wie Jesus“.  Seine Website benannte Hari ums Jahr 2000 alpha-omega.ch, später omegalive.ch, heute hariseminare.ch. 2013 gründete Daniel Hari die christozentrische Heilungsschule in Basel, die aber heute (2019) kaum mehr aktiv zu sein scheint. Ab 2015 wirkte Daniel Hari als Pastor der BewegungPlus-Gemeinde Frick, die mittlerweile nicht mehr existiert.

Daniel Hari vertritt eine neocharismatische Theologie, die auf Zeichen und Wunder als Mittel der Evangelisation setzt.

Sein Heilungsdienst sieht Daniel Hari konsequenterweise dem evangelistischen Ziel untergeordnet, so meint er in einem Interview mit dem Magazin ideaSpektrum aus dem Jahr 2005: „Eigentlich ist nicht die Heilung das Zentrum. Mein Ziel ist es, die Menschen zu Gott zu führen“, und: „Meine Arbeit ist primär evangelistisch ausgerichtet. Ich will also Menschen zum christlichen Glauben führen“ (ideaSpektrum 14/2005, s. 4).

„Heilen wie Jesus“ oder christozentrisches Heilen kann, so Daniel Hari, nur von Personen ausgeübt werden, welche Bekehrung und Wiedergeburt erfahren haben. Dann aber können sie zu einem Kanal für die Kraft Jesu werden, welche Heilung wirken kann.

Daniel Hari tritt an Messen für Esoterik und neue Spiritualität auf, so an der Zürcher Esoterik-Messe Lebenskraft, und präsentiert dort das christozentrische Heilen. Ziel ist es, Menschen mit esoterischem Hintergrund durch Heilungserfahrungen für das Christentum zu interessieren.

Zudem ist Daniel Hari gern gesehener Redner an freikirchlichen Kongressen, etwa zum Thema Evangelisation.

Im Jahr 2015 bot Daniel Hari in Olten einen Schulungstag zum Thema „Totenauferweckung“ an.

Zurück zu Pfingstliche und charismatische Werke