Gangaji und Eli Jaxon-Bear

Eli Jaxon-Bear, geb. 1947 in New York, demonstrierte in seinen jungen Jahren gegen den Vietnam-Krieg, wobei er erkannte, dass «die Wahrheit dich freigeben kann, wenn du gewillt bist, für sie zu sterben.» Später wurde er zu einem Enneagramm-Experten, praktizierte jedoch auch Zen- und tibetischen Buddhismus sowie Sufismus.
 1990 vernahm Eli den Ruf, alles aufzugeben, aufzubrechen und seinen wahren Lehrer zu finden. In Indien traf er Sri Poonja und erkannte dort, dass die Wahrheit nicht von einer Tradition ausgeht, sondern von einem wahren Lehrer. Eli gibt weltweit Seminare, auch im deutschsprachigen Raum. Er ist verheiratet mit Gangaji.
 Gangaij gilt als bekannteste Satsang-Lehrerin. Sie begegnete ihrem Lehrer Sri Poonja am Ufer des Ganges, was das Ende ihrer Suche und der Beginn einer «nicht endenden» Selbstverwirklichung sein sollte. Von ihm bekam sie den Namen Gangaij. Sie gibt wie ihr Gatte Satsang in der ganzen Welt.

E-Mail: info@leelafoundation.de

www.leela.org.