Schweizer Yogaverband, Association Suisse de Yoga

Der Schweizer Yogaverband, 1995 als ein Zusammenschluss von unabhängigen Yoga-Schulen unterschiedlicher Provenienz gegründet, will die Yoga-Lehrer der Schweiz unterstützen, indem er subsidiär diejenigen Aufgaben wahrnimmt, die die Möglichkeiten der einzelnen Yoga-Schulen übersteigen. Er sieht Yoga als ein System von ethischen Prinzipien sowie körperlichen und geistig-spirituellen Übungen, das, kontinuierlich angewendet, dem Menschen auf gefahrlose Weise ein religiöses Erleben ermöglicht. Yoga wird nicht als Konfession betrachtet und soll die Konfession der Übenden nicht tangieren.

Die Mitglieder des Schweizer Yogaverbandes bieten überall in der Schweiz Kurse, Lehrgänge und Seminare zum Erlernen des Yoga an. Die Mitglieder sind vollständig autonom, d.h. Form und Inhalt der Kurse können von Schule zu Schule in einem weiten Spektrum variieren. Der Schweizer Yogaverband hat für die angeschlossenen Lehrkräfte einen ethischen Kodex formuliert, worin u.a. festgehalten ist, dass die Persönlichkeit der Kursteilnehmer respektiert wird und weder Abhängigkeiten noch psychische oder materielle Ausbeutung erlaubt ist. Neben den Angeboten der einzelnen Schulen veranstaltet der Verband regelmässig Vorträge (ca. sechsmal pro Jahr) und Seminare (ca. viermal pro Jahr) zu verschiedenen Themen.

Im Verband sind ca. 100 Yoga-Schulen der Schweiz zusammengeschlossen. Sie repräsentieren etwa 10 000 Yoga-Praktizierende. Nach Schätzungen dürften sich etwa 50 000 Personen in der Schweiz finden, die zumindest gelegentlich Yoga ausüben.

Reto H. Zbinden
5 Rue de la Gare
CH-2613 Villeret
Tel.: +41 (0)32 941 50 40

Schweizer Yogaverband
Marktgasse 31
CH-3000 Bern
Tel.: +41 (0)31 329 54 40