Meher Baba

Meher Baba (1894–1969), mit seinem bürgerlichen Namen Merwan Sheheriar Irani, gehört zur Tradition des Sai Baba von Shirdi (gest. 1918), eines unter Muslimen und Hindus verehrten Asketen und Wundertäters. Als Verbindungsglied zu Meher Baba wirkte Sai Babas Schpler, der Brahmane Upasani Baba.

Meher Baba, selber ein Guru und Avatar (Verkörperung des Göttlichen), vertrat eine Verbindung von islamischem Sufismus und hinduistischen Anschauungen. Er war der Sohn persischer Eltern und sprach von sich selber als einem Anhänger Zarathustras. Für ihn entscheidend waren die Begegnungen mit dem islamischen Sufismus und mit der Tradition Sai Babas von Shirdi.

Von 1925 bis zu seinem Tode verharrte Meher Baba in Schweigen. Die Verbindung mit seiner Umwelt hielt er mit einer Schreibtafel und mit Handzeichen aufrecht. 1931 reiste er zum ersten Mal in den Westen. Weitere Reisen folgten. In den USA trat er mit dem Sufi-Orden in Verbindung.

Meher Baba sprach von zehn Bewusstseinsebenen. Die zehnte ist die Ebene des Vollkommenen Meisters. Letztlich hielt er jedoch nicht seine Lehren für entscheidend; mit seinem Einsatz wollte er die Menschen wachrufen.

Obwohl Meher Baba auf die Bildung einer zentralen Organisation verzichtet hatte, bildeten sich in den USA und in den deutschsprachigen Ländern Meher Baba-Centers. Am bekanntesten sind Sufism Reoriented mit Zentrum in San Francisco und das Meher Spiritual Center in Myrtle Beach, South Carolina.

The Meher Pilgrim Centre
Pilgrim Reservations
Avatar Meher Baba Trust Office
King’s road
Post bag 31
Ahmadnagar 414001
Maharashtra
India

Meher Baba Information
P.O. Box 1101
Berkeley
CA 94701
USA

Zurück zu Islam