Freie Zone

Reformbewegung freier Scientologen, Ron’s Org

Nach einem Machtwechsel innerhalb der Scientology-Organisation wurden in den Jahren 1982/83 viele der Scientologen, welche mit dem Gründer L. Ron Hubbard zusammengearbeitet hatten oder innerhalb der Organisation eine wichtige oder hohe Stellung einnahmen, durch ein neues Management aus der Scientology-Kirche ausgestossen, oder verliessen diese auf eigenen Wunsch. Ein Grossteil dieser Scientologen formierte sich dann neu in der sog. «Freien Zone», einem weltweiten Netzwerk, welches sich ebenfalls auf L. Ron Hubbard beruft und nach dessen Technologie arbeitet.

Ziel der Freien Zone und der Reformbewegung freier Scientologen ist es nicht nur, Interessierten zu erschwinglichen Preisen Scientology-Kurse und Auditing bis zu den höchsten Stufen anzubieten, sondern vor allem auch die Öffentlichkeit über die Hintergründe zu informieren, die zu der Spaltung 1982/83 geführt haben.

Ein anderes Ziel ist es, weitere Personen bei ihrem Schritt aus der Scientology-Organisation heraus zu unterstützen und ihnen eine Rückkehr in die Normalität des Gesellschaftslebens zu ermöglichen, ohne dass sie deshalb ihre spirituellen Ziele aufgeben müssten.

Aus der Sicht der Freien Zone steht die Scientology-Kirche schon seit längerer Zeit nicht mehr im Einklang mit den Ideen und Visionen ihres Gründers L. Ron Hubbard. Im Gegensatz zu L. Ron Hubbard, der sich in den Dienst der Menschheit gestellt habe, stehe in der Scientology der Mensch im Dienste der Organisation, die ihn mit der Aussicht auf Erlangung der angeblichen Freiheit bei Laune halte oder gegebenenfalls erpresse. Die jetzige Preispolitik sei ebenfalls nicht im Sinn des Gründers. Während vordergründig Hubbard noch immer verehrt werde, habe sich die Anwendung seiner Prinzipien so verändert, dass mittlerweile die Praxis oft das Gegenteil der Theorie sei.

Ausser aus ehemaligen Mitgliedern der Scientology Kirche besteht die Freie Zone auch aus Personen, welche die Philosophie erstmals in der Freien Zone, «ohne Druck und authentisch», kennen gelernt haben. In den deutschsprachigen Ländern existieren verschiedene kleinere Zentren und Gruppen – z.T. unter dem Namen «Ron’s Org» –, ebenso zahlreiche Einzelpraxen von zum Teil während Jahrzehnten trainierten und erfahrenen Scientology-Auditoren. Einmal im Jahr gibt es eine grosse Zusammenkunft, eine sog. Convention, bei der sich Freie Scientologen aus der ganzen Welt treffen.

Aufgrund ihres lockeren, netzwerkartigen Aufbaus sind über die Anhängerschaft der Freien Zone in der Schweiz keine sicheren Aussagen möglich. Auszugehen ist von ein paar Dutzend bis wenigen hundert Menschen, welche Dianetik und Scientology ohne Anbindung an die Scientology-Kirche ausüben.

Ron’s Org Grenchen
Mazzinistrasse 7
CH-2540 Grenchen
Tel.: +41 (0)31 964 06 66

www.ronsorg.ch

Zurück zu Psychogruppen