Basler Psi-Verein

älterer Name: Parapsychologische Arbeitsgruppe Basel PAB

Die „Parapsychologische Arbeitsgruppe Basel PAB“ wurde 1967 von Matthias Güldenstein gegründet, angeregt durch den deutschen Parapsychologen Professor Dr. Hans Bender. 1973 brachte die Organisation zusammen mit der „Schweizerischen Parapsychologischen Gesellschaft“ eine Zeitschrift heraus und 1983 wurde erstmals der internationale Kongress für die „Interdisziplinäre Diskussion von Grenzfragen der Wissenschaft“ organisiert, der später als „Basler Psi-Tage“ durchgeführt wurde. Im Jahr 2006 fanden die 24. und letzten Psi-Tage statt.

Der Name „Parapsychologische Arbeitsgruppe Basel PAB“ wurde 1990 in „Basler Psi-Verein BPV“ geändert. Seit dem Jahr 2004 befindet sich der Sitz der Organisation an der Neuweilerstrasse.

In den 2010er-Jahren gingen die anderen parapsychologischen Verbände der deutschsprachigen Schweiz nach und nach ein oder fusionierten mit dem Basler Psi-Verein.

Seit dem Jahr 1991 ist Lucius Werthmüller Präsident des Basler Psi-Vereins.

Der Basler Psi-Verein organisiert pro Jahr rund 300 Veranstaltungen aus den Bereichen Parapsychologie, Spiritismus und Esoterik.

ca. 2’000 Mitglieder und 20’000 Sympathisanten

Basler Psi-Verein
Neuweilerstrasse 15
4054 Basel
http://www.bpv.ch/

Zurück zu Esoterik