Jasmuheen

Jahsmuheen, eine «kosmische Telepathin», mit bürgerlichem Namen Ellen Grave, und gebürtige Australierin, lebt nach eigenen Angaben seit 1993 nur noch von Licht. Sie ist Mitglied einer Gruppe von Menschen, die auf dem speziellen Gebiet der Prana-Ernährung und den Energiefeldern des Körpers Pionierarbeit geleistet und sie angeblich erfolgreich umgesetzt haben. 1996 erschien ihr Buch «Lichtnahrung», in welchem sie den 21-Tage-Prozess vorstellt, während dem man sich soweit wie möglich von der Aussenwelt zurückziehen soll. In der ersten Woche gibt es nichts zu trinken oder zu essen. Ab der zweiten Woche ist Flüssigkeit mit 25 Prozent Fruchtgehalt erlaubt, ab der dritten Woche mit 40 Prozent Fruchtgehalt. Nach 21 Tagen brauche man, um sich zu ernähren oder um sich mit der nötigen Energie zu versorgen, keine Nahrung mehr. Die Ernährung und Energie kämen dann vom Licht oder von Gott. Auch im deutschsprachigen Raum gibt es verschiedene Personen, welche dieses Programm durchlaufen haben. Sie berichteten – wen wunderts? – von Visionen und mystischen Erfahrungen, jedoch auch von extremen Belastungen. Von Seiten der Ärzte wurden Stimmen laut, welche vor dem Programm u.a. wegen eventuellen Nierenschäden warnten. Weltweit sollen über 5000 Personen die 21 Tage durchlaufen haben. Jasmuheen unternimmt regelmässig Vortrags- und Seminarreisen im deutschsprachigen Raum, ebenso gibt es Personen, welche den 21-Tage-Prozess durchlaufen haben und nun andere Menschen darin begleiten.

E-Mail: jas@jasmuheen.com

www.jasmuheen.com

Zurück zu Esoterik