Vereinigung der Seth-Freunde

Jane Roberts (1929–1984) studierte englische Literatur, heiratete den Maler Robert Butts, schrieb Lyrik und SF-Romane, entdeckte ihre Medialität und wurde zum bekanntesten Channel in der zweiten Hälfte des 20. Jh. Seit September 1963 experimentierte sie in ihrem Haus in Elmira bei New York zuerst mit automatischem Schreiben, dann mit dem Oujia-Brett, später hörte sie Stimmen, die sie aufschrieb, zuletzt wurde sie Trancemedium. Die Wesenheit, die sich durch Jane Roberts meldete, nannte sich zuerst Frank Whiters, dann Seth, wobei aber alsbald deutlich wurde, dass Seth in sich verschiedene Wesenheiten als Teilaspekte trägt und auch selbst nur ein Teil einer anderen grösseren Wesenheit ist. Um die Sache noch geheimnisvoller zu machen erklärte Seth, er sei auch ein Teil in Jane Roberts Unbewusstem, in welchem er schwimme wie ein Fisch im Wasser. Jane Roberts hingegen meinte auch, Seth könnte eine Personifizierung einer überbewussten Fortsetzung ihres normalen Selbst sein. Neben Seth channelte Jane Roberts z.B. auch den Maler Paul Cézanne und den amerikanischen Philosophen William James. Für die Folgezeit wesentlich wurden aber die Texte von Seth, deren Studium eine ganze Reihe von Seth-Freunde-Gruppen pflegt. Seth spricht über fast alles und jedes, über den Menschen, seinen Geist, die Reinkarnation, das Leben nach dem Tod, das Universum, die Antimaterie usw. Grundlinien dieser Weltschau sind: 1. Die Überlegenheit des Geistigen über das Materielle. Die Seele kann Gedanken und Gefühle in physische Realität verwandeln. 2. Jede sichtbare Person ist nur ein kleiner Teil einer multidimensionalen Persönlichkeit, ein Bruchteil eines Ursprungsselbst. 3. Zeit als lineare Abfolge von Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft ist eine Illusion. Auch alle unsere verschiedenen Leben in der Reinkarnationsreihe existieren gleichzeitig. 4. Das im Traum erlebte Universum ist so real wie das physische Universum. 5. Tod ist kein Ende, sondern Verwandlung innerhalb der immer schon multidimensionalen Persönlichkeit. 6. Gott ist die Summe aller Lebensenergie. Selbstverständlich haben im Anschluss an die im Buchhandel äusserst erfolgreiche Jane Roberts auch andere Channels angefangen, Seth-Botschaften zu übermitteln. Dass diese Ausführungen viele Menschen mit spirituellem Orientierungsbedarf ansprechen, verwundert niemanden. Seth ist ein Reiseführer durch die gegenwärtige, allzu unbegreifliche, in die andere, kaum zu erahnende Welt, und hilft den Seth-Freunden, mit beiden vertraut zu werden und sie mutiger zu betreten.

Vereinigung der Seth-Freunde,
Postfach 2308
CH-8031 Zürich
E-Mail: ms@sethfreunde.org

seth.verlag
Stadtstr. 38
CH-6204 Sempach / LU
Tel.: +41 (0)79 348 16 43.
E-Mail: sethverlag@bluemail.ch

www.sethverlag.ch

www.sethfreunde.org