Dhammakaya

Die Bewegung Dhammakaya wurde um 1914 vom thailändischen Mönch Phra Mongkol-Thepmuni, (genannt Luang Pho Sot 1885–1959) begründet, indem er die spezifische Dhammakaya-Meditation schuf. Im Jahr 1916 wurde Luang Pho Sot Abt eines Klosters in Bangkok, dem eine Meditationsschule angeschlossen war, welche die Dhammakaya-Meditation verbreitete.

Nachfolgerin als Leiterin der Bewegung wurde Chandra Khonnokyoong (genannt Khun Yai Ubasika, 1909–2000). Khun Yai sorgte für die Popularisierung der Bewegung, indem sie den Anhängern verheissen haben soll, sie könnte deren verstorbenen Angehörigen in der Hölle von der Familie gesammeltes gutes Karma überbringen.

Mitleiter wurde der 1944 geborene Chaibul Sutthipol unter seinem Mönchsnamen Phra Dhammachayo. Er gründete zusammen mit Khun Yai im Jahr 1970 die Dhammakaya-Stiftung.

Im Jahr 1977 wurde im Norden von Bangkok der Tempel Wat Phra Dhammakaya begründet, der die zweitgrösste buddhistische Tempelanlage der Welt darstellen soll.

Ab dem Jahr 1998 kam es zu staatlichen Ermittlungen gegen Phra Dhammachayo wegen des Vorwurfs der Untreue. Im Jahr 1999 liess er sein Amt als Abt ruhen und ernannte seinen Stellvertreter Phra Tatthacheevo  zum vorläufigen Nachfolger.

Im Jahr 2012 wurde Dhammakaya Schweiz mit einem Zentrum in Arni gegründet.

Der Dhammakaya-Gründer Luang Pho Sot lehrte, dass mit seiner Meditationsform in der meditierenden Person eine kleine Buddhafigur entsteht, die der „Wahre Körper“ (=Dhamma Kaya) des Buddha sein soll. Wer diesen inneren Buddha mit dem inneren Auge sieht, hat Nirvana erreicht, was schon nach 30 Minuten möglich sein soll.

Dhammakaya lehrt, dass Spenden an die Organisation zu gutem Karma und Wohlstand in diesem und in nächsten Leben führen.

Dhammakaya wird dafür kritisiert, eine Art buddhistisches Wohlstandsevangelium anzubieten, indem die Bewegung lehre, dass Spenden an die Organisation zu gutem Karma in diesem und den nächsten Leben führe.

Kritisch diskutiert wird auch der Umgang mit Spenden in der Mutterorganisation in Thailand, welche zu den Verfahren gegen Phra Dhammachayo führten.

Weltweit verfügt Dhammakaya über mehrere Millionen Anhänger.

 

Wat Phra Dhammakaya Switzerland
Gumm 11
3508 Arni
http://www.dhammakaya.ch/

Zurück zu Theravada-Zentren und Gruppen