Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (HLT)

andere Namen: Utah-Mormonen, Mormonen, LDS

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage HLT ist bei weitem die grösste aus dem Mormonentum herausgewachsene Gemeinschaft, weshalb der Name «Mormonen» mancherorts zu einem Wechselbegriff für die HLT wurde.

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (HLT) geht, wie alle mormonischen Gemeinschaften, zurück auf die Wirksamkeit von Joseph Smith (1805– 1844) und auf die von ihm 1830 gegründete Kirche. Nach Joseph Smiths Tod kam es zu Auseinandersetzungen um seine Nachfolge. Dabei konnte Brigham Young (1801–1877) die grösste Gruppe auf sich vereinigen und zog mit dieser 1847 ins damals unbesiedelte Salzseetal. Dort gründete Young, als der zweite Präsident der HLT nach Joseph Smith, einen Mormonenstaat, den nachmaligen US-Bundesstaat Utah, mit Salt Lake City als Hauptstadt, wo sich seither das Zentrum der HLT befindet.

Im deutschen Sprachraum ist die HLT schon seit der Mitte des 19. Jahrhunderts tätig (1843/44 Darmstadt, 1851 Hamburg, nach 1850 Genf und Basel). Seit 1955 steht in Zollikofen bei Bern ein Mormonentempel, es war der erste in Europa. Der Öffentlichkeit sind die Tempel, die auch von HLT- Mitgliedern nur mit einem «Tempelempfehlungsschein» der lokalen Gemeindeleitung betreten werden können, normalerweise nicht zugänglich.

Die HLT erlebte im 20. Jahrhundert ein beachtliches Wachstum, das sich z.T. aus der typischerweise grossen Kinderzahl der HLT-Familien ergibt, zum grösseren Teil aber auf dem missionarischen Einsatz beruht, zu welchem junge HLT-Angehörige angehalten werden.

Lehrmässig steht die HLT auf der Basis der Spätlehren Joseph Smiths. Die Polygamie für Männer wurde allerdings 1890 auf Druck der amerikanischen Behörden hin verboten. An ihrer theologischen Richtigkeit wird allerdings weiterhin festgehalten (weshalb geschiedene Männer im Unterschied zu geschiedenen Frauen ohne weiteres wieder im Tempel heiraten können).

Weiterentwickelt wurden die schon bei Joseph Smith belegten Ansätze einer Gottes-Entwicklungs-Lehre, in ihrer bis heute gültigen Endfassung dargestellt in der Kurzform des fünften HLT-Präsidenten Lorenzo Snow: «Wie der Mensch ist, war Gott einst, wie Gott ist, kann der Mensch einst werden.» Nach der Vorstellung der HLT ist es dem Menschen möglich, nach dem Tod selbst Gott zu werden und eine eigene Welt zu erschaffen. Notwendig hierzu ist aber das Endowment, die Versiegelung im Tempel, welche einmal im Leben empfangen wird. Nur versiegelte Menschen gelangen in die gottgleiche höchste Stufe der Seligkeit.

Laut der Lehre der HLT werden Menschen zur Erde gesendet, um in einem physischen Körper Situationen und Herausforderungen zu meistern und immer mehr wie Gott zu werden. Die HLT glaubt, dass der Himmel aus verschiedenen Königreichen und Stufen der Seligkeiten besteht (Kingdoms of Glory). Gott und Jesus leben in der höchsten Stufe, im himmlischen Königreich (Celestial Kingdom), und Gläubige, die von ihren Sünden befreit wurden, dürfen in der Präsenz Gottes und in ewiger Freude leben. Das irdische Königreich (Terrestrial Kingdom) ist für „gute“ Menschen bestimmt, die nicht der mormonischen Kirche folgten. Ins telestiale Königreich (Telestial Kingdom) kommen Menschen, die sich durch die Hingabe und Glauben an Jesu Christi aus dem Gefängnis der Seelen (auch Hölle genannt) erlösen konnten. Das Verderben (perdition) ist ein weiteres, jedoch nicht glorreiches Königreich und für Ungläubige bestimmt.

Seit 1978 werden, wiederum auf Druck der amerikanischen Behörden, auch Menschen dunkler Hautfarbe zum Priestertum zugelassen. Vorher war dies nicht möglich. Verschlossen bleibt das Priestertum weiterhin den Frauen. Wichtig geworden ist der HLT die Ahnenforschung, betrieben in der Absicht, verstorbenen Menschen durch postume Taufe und Endowment die Gelegenheit zu geben, der höchsten Stufe der Seligkeit, die HLT-Angehörigen vorbehalten ist, teilhaftig zu werden. Inzwischen verfügt die HLT in Salt Lake City über ein gewaltiges genealogisches Archiv.

Die HLT lehrt, dass Ehen und Familien für die Ewigkeit verbunden sind und sein werden. Geschlechtliche Beziehungen sind nur für verheiratete, heterosexuelle Paare vorhergesehen («Gesetz der Keuschheit»).

Die HLT ist der Überzeugung, dass die Aufforderung an die ersten Menschen in Gen 1,28: «Seid fruchtbar und mehrt euch» auch für die heutige Menschheit gilt und ermuntert ihre Mitglieder deshalb zu einer grossen Kinderzahl.

Der Körper ist heilig und so soll auch die Kleidung bescheiden sein. Den weiblichen Mitgliedern der HLT wird angeraten, die Schultern zu bedecken und aufreizende Kleidung zu vermeiden. Von Piercings und Tattoos wird den Mitgliedern ebenfalls abgeraten. Erwachsene Mitglieder, die die Erlaubnis haben, den Tempel zu betreten, sollen spezielle «Garments» unter ihren Kleidern tragen. Diese sollen täglich an die Beziehung zu Gott erinnern.

Der Konsum von Alkohol, Tabak, Kaffee oder Schwarztee ist untersagt («Wort der Weisheit»).

Offenbarungsrang misst die HLT den folgenden vier Schriften zu:
1. Bibel, allerdings mit Joseph Smiths Vorbehalt: «soweit sie richtig übersetzt ist»
2. Buch Mormon (Book of Mormon)
3. Lehre und Bündnisse (Doctrine and Covenants), mit Offenbarungen an Joseph Smith, ergänzt durch zwei «Amtliche Erklärungen», betreffend die Abschaffung der Polygamie 1890 und die Zulassung Dunkelhäutiger zum Priestertum 1978
4. Die köstliche Perle (The Pearl of Great Price), welches u.a. das «Buch Abraham» enthält.

An der Spitze der HLT steht deren Präsident als «Seher, Prophet und Offenbarer». Aktueller Inhaber dieses Amtes ist seit 2018 der Herzchirurg Russell Marion Nelson (*1924). Der Präsident ist Teil der Ersten Präsidentschaft, die zusätzlich aus dem Erstem und Zweitem Berater (Counselor) besteht.

Untergeordnet ist das zweithöchste Führungsgremium, das Kollegium der Zwölf Apostel, bestehend aus einem Präsidenten und elf Ältesten (elders).

Die Präsidentschaft der Siebziger wird von der Ersten Präsidentschaft bestimmt und führt die Kollegien der Siebziger. Diese sind für die Verwaltung der Hauptkirche oder für Kirchen in geografischen Regionen zuständig.

In Europa wird die HLT von der Gebietspräsidentschaft bestehend aus drei Mitgliedern und den Gebietssiebzigern, 16 Mitglieder, geleitet und geführt.

Finanziert wird die HLT durch den Zehnten auf dem Einkommen der Mitglieder.

Gemeinde Aarau
Heuweg 10
5032 Rohr

Gemeinde Basel
St. Johanns-Platz 8
4056 Basel

Gemeinde Biel
Hauptstrasse 50
2563 Ipsach

Gemeinde Burgdorf
Ludwig-Schläfli-Weg 12
3400 Burgdorf

Zweig Dielsdorf
Gewerbestrasse 11
8162 Steinmaur

Zweig Ebnat-Kappel
Steinfelsstrasse 17
9642 Ebnat-Kappel

Gemeinde Frauenfeld
Moosweg 15
8500 Frauenfeld

Gemeinde Freiburg
Route des Daillettes 21
1700 Fribourg

Gemeinde Genf
Avenue Louis-Casai 32
1216 Cointrin

Zweig Interlaken
Hertigaessli 25
3800 Matten bei Interlaken

Gemeinde Kreuzlingen
Dammstrasse 32
8280 Kreuzlingen

Gemeinde Landquart
Banhofplatz 3b
7302 Landquart

Gemeinde Lausanne
Chemin des Roches 16
1010 Lausanne

Gemeinde Lugano
Via alla Bozzoreda 27
6963 Pregassona

Gemeinde Luzern
Matthofstrand 2
6005 Luzern

Zweig Martigny
Rue des Finettes 54
1920 Martigny

Gemeinde Neuenburg
Rue du Chasselas 3
2034 Peseux

Gemeinde Pratteln
Wartenbergstrasse 31
4133 Pratteln

Gemeinde Reinach
Christoph-Merian-Ring 29
4153 Kagen-Reinach

Gemeinde Renens
Route de Marcolet 21
1023 Crissier

Gemeinde Richterswil
Schwandenweg 1
8833 Samstagern

Zweig Schaffhausen
Stauffacherstrasse 36
8200 Schaffhausen

Gemeinde Schwamendingen
Herbstweg 120
8050 Zürich

Gemeinde Solothurn
Burgunderstrasse 2
4512 Bellach

Gemeinde St. Gallen
Kreuzbühlstrasse 41
9015 St. Gallen-Winkeln

Gemeinde Wettingen
Kapellenweg 6
5430 Wettingen

Gemeinde Wetzikon
Wallenbachstrasse 29
8623 Wetzikon

Gemeinde Winterthur
Tösstalstrasse 215
8405 Winterthur

Gemeinde Yverdon-les-Bains
Avenue de Grandson 12
1400 Yverdon-les-Bains

Gemeinde Zollikofen
Allmendstrasse 16
3052 Zollikofen

Gemeinde Zürich
Zweig Bonstetten
Heumattstrasse 2
8906 Bonstetten

Für die Schweiz gibt die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eine Mitgliederzahl von 9002 Personen an, wovon aber nicht alle aktiv sind. Die Mitglieder versammeln sich in 36 Gemeinden. International zählt die HLT ca. 14 Millionen Mitglieder, von denen etwa die Hälfte ausserhalb der USA lebt.

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in der Schweiz
Lättenstrasse 6 a
8185 Winkel
https://www.hlt.ch/
https://www.kommzuchristus.ch/

Bern Tempel, Schweiz
Tempelstrasse 3
3052 Zollikofen

Zurück zu Mormonentum