Divine Light Mission, Prem Rawat Singh

1960
-1966, nach dem Tod des Gründers der Divine Light Mission (DLM), Sri Hans Ji Maharaj, Schüler des Sikh-Meisters Hazur Baba Sawan Singh, übergab dessen Witwe die Verantwortung für das Werk dem Sohn Guru Maharaj Ji (oder Maharaji) Prem Rawat Singh, (geb. 1957). Dieser dehnte die Tätigkeit mit grossem Erfolg in den Westen aus, entfernte sich dabei aber von den moralischen Massstäben seines Vaters. 1975 wurde er daher von seiner Mutter abgesetzt.

Die Bewegung spaltete sich in einen östlichen Zweig (geleitet vom älteren Bruder Bal Bhagwan Ji – vertreten im Westen durch Spiritual Life Society) und einen westlichen Zweig unter Guru Maharaji Prem Rawat Singh, der aber auch in Indien (Hauptzentrum: Delhi) wieder eine bedeutende Anhängerschar gewonnen hat. Die 2001 gegründete Prem Rawat Foundation bietet weltweit in 60 Sprachen Schriften, Bücher und Kurse an. Prem Rawat ist seit 1977 amerikanischer Staatsbürger und lebt in Malibu.

Die Lehre der DLM besteht in einer stark vereinfachten Version der Wahrnehmung des Göttlichen Klangstromes. Dabei werden hinduistische Grundanschauungen mit biblischen Aussagen und naturwissenschaftlichen Ideen vermischt. Entscheidend wichtig ist der Empfang von knowledge durch den Guru, der als universeller Heilsbringer wie ein Gott verehrt wird.

Prem Rawat
P.O. Box 6110
Malibu, CA 90264
USA
https://www.premrawat.com/

The Prem Rawat Foundation
PO Box 24-1498
Los Angeles, CA 90024
USA
https://www.tprf.org/

Zurück zu Sikhismus und Sant Mat