Koinonia Giovanni Battista

Gemeinschaft Johannes der Täufer

P. Ricardo Arganaraz wurde 1936 geboren und 1962 zum Bischof geweiht. Er lehrte Philosophie und Kirchenrecht an verschiedenen italienischen Universitäten. Zusammen mit anderen Priestern gründete Arganaraz 1969 eine Priesterbruderschaft des kontemplativen Lebens. In diesem Rahmen machte er 1974 die Erfahrung der Ausgiessung des Heiligen Geistes. Daraufhin zog er sich zurück und lebte während drei Jahren in den Bergen unter Gebbet und Fasten. 1978 soll Arganaraz die Weisung von Gott empfangen haben, eine Gemeinschaft zu gründen. Daraus entwickelte sich die Koinonia Giovanni Battista, die sich vor allem über Italien, Deutschland und Polen ausbreitete.

Die Mitglieder der Gemeinschaft treffen sich täglich zum gemeinsamen Gebet. Im Mittelpunkt sollen die Erfahrung des auferstehenden Christus und die gelebte Pfingsterfahrung stehen. In den «Oasen» finden regelmässig Verkündigungs- und Heilungsgottesdienste statt.

Das Herz der Gemeinschaft bilden die Oasen, das sind Wohngemeinschaften, in denen ehelose, verheiratete oder verwitwete Mitglieder zusammen wohnen. Jede Oase ist zudem ein Haus des Gebets, ein Zentrum der Verkündigung und Heilung. Die in Familiengemeinschaften lebenden Mitglieder, die verstreut wohnen, sind die eigentlichen Träger der Evangelisation vor Ort. 1990 wurde die Gemeinschaft von Rom als private Vereinigung von Gläubigen päpstlichen Rechts anerkannt.

Sie finanzieren sich über die freiwillige Abgabe des Zenten und über Spenden.

Weltweit: in 24 Ländern, 1 600 Häuser des Gebetes, 8 226 Mitglieder, 45 Priester

Charismatische Gemeinde Nathanael
Koinonia Giovanni Battista
Dr. Norbert und Ilse Friedrich
Bargteheiderstr.21
D-22143 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 64 89 15 16 und (0)40 641 61 60

Föderaler Sitz
Dobřanská 41
301 00 Plzeň-Valcha
Tschechische Republik
Tel. +420 377 423 585
E-Mail: seg@koinoniagb.org

Italien:
Sede federale
Tel.: +39 (0)039 445 320 442

www.koinoniagb.org

www.koinoniajdt.de