Pure Heart Center

Göttin und Grüner Mann Tempel

Die Gründerin des Pure Heart Centers Stephanie Allison Schudel wurde am 1. März 1982 in den USA geboren. Bevor ihrer Entdeckung der Spiritualität vor rund 10 Jahren, arbeitete sie in der Deko-Branche. Ihre Ausbildung zur Priesterin hat sie im Göttinnen Tempel in Glastonbury in England gemacht. Sie bildet selber seit 2012 Priesterinnen aus.

Der Göttin und Grüner Mann Tempel wurde am 1. Februar 2015 in Winterthur eröffnet. Es ist der erste, und bislang einzige, Göttinnen Tempel in der Schweiz.

Der Glaube des Pure Heart Centers und der Gründerin Stephanie Schudel ist ein Synkretismus, der sich aus verschiedenen Weltbildern zusammensetzt.

Viele Inhalte stammen aus der Wicca-Bewegung, wurden aber teilweise abgeändert. So wurden beispielsweise die Archetypen der Göttin, die aus der Dreifaltigkeit der Wicca-Bewegung bekannt sind, um die Erscheinungsform der „Liebenden“ erweitert. Die Göttin kennt somit die Archetypen Jungfrau (Maiden), Liebende (Lover), Mutter (Mother) und das alte Weib (Crone). Jedem Archetyp werden verschiedene Merkmale, sowie Tiere zugeordnet.

Aus dem keltischen Neuheidentum wurde der keltische Jahreskreis übernommen und erweitert. So werden die Feste, welche auch in der Wicca-Bewegung zentral sind, gefeiert: Imbolc, Frühling Tagundnachtgleiche, Beltane, Litha, Lammas, Herbst Tagundnachtgleiche, Samhain und Yule. Erweitert wurde der Jahreskreis jedoch noch mit dem „Medicine Wheel“ der Indianer, sodass die Himmelsrichtungen ebenfalls beinhaltet sind. Zudem werden die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft im Jahreskreis berücksichtigt.

Stephanie Schudel nennt den Jahreskreis des Pure Heart Center den Avalonsischen Jahreskreis. Der mythische Ort Avalon geht auf den Sagenkreis um King Arthur zurück. Die Insel Avalon wird oft im heutigen Glastonbury in England lokalisiert, wo Stephanie Schudel auch ihre Ausbildung zur Priesterin gemacht hat.

Viele Inhalte des Neopaganismus sind im Pure Heart Center ersichtlich. Den Kräften der Natur wird eine grosse Rolle zugeteilt, sodass eine möglichst naturnahe Lebensweise gefördert wird. Auch die grosse Bedeutung der Weiblichkeit und die Verehrung weiblicher Gottheiten sind zentral.

Das Christentum ist im Pure Heart Center allerdings auch zu finden. Maria Magdalena aus dem Neuen Testament wird beispielsweise als Symbol für „die 3 weiblichen Wunden“ benutzt.

Auch esoterische Elemente können im Pure Heart Center gefunden werden. So verkauft Stephanie Schudel zum Beispiel Aura-Sprays.

Mond Zirkel für Frauen: Der Mond-Zirkel findet jeweils in der Vollmondwoche statt. Im Kreis geht es um den Austausch um Themen rund ums Frausein, weibliche Spiritualität und Urkraft.
(http://pureheart.ch/mond-zirkel-fur-frauen/)

Jahreskreis Zeremonien: Die grossen Feste des Jahreskreises werden im Winter im Tempel und im Sommer im Freien gefeiert.
(http://pureheart.ch/jahreskreis-zeremonien/)

Das rote Zelt der Maria Magdalena: Um Neumond herum wird ein Treffen für Frauen im rot dekortierten Tempel organisiert.
(http://pureheart.ch/das-rote-zelt-der-maria-magdalena/)

Weitere geplante Aktivitäten: Da der Tempel im April 2020 in grössere Räumlichkeiten umzieht, werden ab diesem Zeitpunkt viele neue Aktivitäten angeboten werden, wie Engel Abende, Ladies Nights, Meditation Abende und Vorträge.

Kurse: Stephanie Schudel bietet Online-Kurse an, sowie Ausbildungen zur Priesterin.

Readings und Beratungen: Unter dem Namen „Primal Feminie“ bietet Stephanie Schudel Readings und Beratungen an.
(https://primal-feminine.com/readings-und-beratung/)

Reisen: Der Tempel organisiert auch immer wieder Reisen, beispielsweise nach Glastonbury oder Mexiko.

Der Tempel verlangt für seine Dienstleistungen teilweise fixe Beträge oder manchmal eine freiwillige Tempelspende.

Pure Heart Büro
Stephanie Schudel
Tösstalstrasse 76a
8400 Winterthur

Pure Heart Center
Obergasse 40
8400 Winterthur
http://pureheart.ch/

Zurück zu Göttinnen-Bewegung