International Dzogchen Community – Zhiwaling

Ehemals: Dzogchen Community Switzerland

Verwandt: Tengyäling

Die seit 1994 auch in der Schweiz existierende Gemeinschaft vertritt die von Chögyal Namkhai Norbu Rinpoche inspirierte, international tätige tibetisch-buddhistische Dzogchen Community. Mit dem Hinweis darauf, dass Dzogchen in vielen tibetisch buddhistischen Schulen gelehrt und praktiziert werde – auch Dalai Lamas waren zum Teil Dzogchen-Meister – versteht sich die Gemeinschaft als «überkonfessionell». Chögyal Namkhai Norbu Rinpoche wurde 1938 in Derghe/Osttibet geboren. Er wurde 1960 vom Tibetologen Prof. Giuseppe Tucci ans Institut für asiatische Kultur nach Rom eingeladen worden. Neben einer philologischen Professur in Neapel begann er zunächst in Italien, dann in verschiedenen Ländern Dzogchen, übersetzbar als «Die grosse Vollendung», oder «Die vollkommene Perfektion» zu verbreiten. Die Hauptzentren der Bewegung liegen heute in Italien, Teneriffa, USA, Südamerika, Rumänien, Ukraine und Russland.
Der Verein in der Schweiz, Dzogchen Community Switzerland hat sich im Mai 2016 aufgelöst und in zwei Vereine geteilt. So ist der Verein Zhiwaling Zürich in der Deutschschweiz und der Verein Tengyäling in der Romandie tätig.

Dzogchen soll das Wissen um den Urzustand jenseits aller Konditionierungen erschliessen. Zu diesem Zweck werden regelmässige Treffen organisiert an denen Vajra-Tanz, Yantra Yoga und diverse Meditationen praktiziert werden. Vajra-Tanz- und Yantra Yoga Kurse werden auch für die Öffentlichkeit angeboten.
Hinzu kommt eine enge Zusammenarbeit mit Dzogchen Communities weltweit, mit Karmaling/France und der SBU (Schweizerische Buddhistische Union).

Organisiert ist die Gemeinschaft in der Schweiz als Verein.
Die verschiedenen Zentren der Dzogchen Community – intern «Lings oder Gars» genannt – werden von «Ganchis» geleitet, Gremien von drei, sechs oder neun aus der Gemeinschaft gewählten Personen, die drei symbolisch voneinander getrennte Funktionen je ein bis fünf Jahr lang in Freiwilligenarbeit übernehmen.

Zur Dzogchen- Community gehört ein Verlag (Shang Shung Editions). Mit der Gemeinschaft liiert sind die Stiftung Shang Shung Foundation (Institut für tibetische Studien) und die Association for International Solidarity in Asia (A.S.I.A.), die sich u.a. für soziale und kulturelle Projekte in der Himalaya-Region einsetzt.

Mitgliederbeiträge und Gebühren für Veranstaltungen finanzieren den Verein und seine Aktivitäten.

Jährlich schwankende Mitgliederzahlen – zwischen 35 und 50 zahlende Mitglieder.

Lokale Gruppen:

Basel
Sabine Attenhofer
Tel.: +41 (0)61 271 45 51

Bern
Katharina Gusset
Tel.: +41 (0)31 829 40 23

Luzern
Peter Eisenegger
CH-6288 Schongau (LU)
Tel.: +41 (0)41 917 02 45

Zürich
Paola Steiner
Tel.: +41 (0)79 391 07 21

www.zhiwaling.ch