Muslimischer Verein Bern

Der Muslimische Verein Bern entstand 1995 und befand sich die ersten zwei Jahre an der Breitfeldstrasse in Bern, bis er sich 1997 ins Untergeschoss eines Wohnblocks an der Hochfeldstrasse einmietete. Als Teil des Projekts hat der Muslimische Verein Bern seit 2014 seinen neuen Standort im Haus der Religionen am Europaplatz.

Imam ist zur Zeit Mustafa Memeti. Er wurde in Serbien geboren und hat Theologie, islamisches Recht und Hadithwissenschaften in Syrien, Tunesien und Saudi-Arabien studiert. Memeti ist neben seiner Tätigkeit als Imam auch Präsident des Albanisch-Islamischen Dachverbands und Seelsorger im Gefängnis.

Der Muslimische Verein Bern vertritt einen moderaten sunnitischen Islam.

Pilgerfahrt (Hadsch): Interessierte Muslime können an Pilgerfahrten nach Mekka und Medina, sowie den vorbereitenden Seminaren teilnehmen.

Freitagsgebet: Das Freitagsgebet wird auf Albanisch, Arabisch und Deutsch abgehalten.

Vorträge: Sonntags findet jeweils ein offener Vortrag auf Albanisch statt.

Religionsunterricht: Sonntags wird Korankundeunterricht für Kinder angeboten.

Interreligiöse Veranstaltungen: Der Muslimische Verein Bern beteiligt sich aktiv am interreligiösen Dialog und nimmt an interreligiösen Veranstaltungen, wie der Nacht der Religionen, teil.

Der Verein besteht aus ca. 400 Mitgliedern.

Muslimischer Verein Bern
Europaplatz 1
3008 Bern
http://muslimischer-verein.ch/

Zurück zu Unabhängige Moscheevereine