Marriage Encounter (ME)

Marriage Encounter – kurz ME – bedeutet Begegnung in der Ehe. ME möchte Eheleute anregen, eine bewusste und sinnreiche Ehe zu führen. Die Kurse sind auch offen für Priester und Ordensleute, die sich mehr Aufgeschlossenheit und eine persönliche Beziehung zu den Menschen der Gemeinde bzw. ihrer Gemeinschaft wünschen.

Gabriel Calvo, hat damit 1962 in Spanien begonnen, und brachte es 1966 in die USA. Dort entwickelte Chuck Gallagher, ein Jesuit, zusammen mit Ehepaaren das ME-Wochenende, um vor allem Paaren zu helfen, ihre Beziehung zu vertiefen und zu verlebendigen. Als es 1972 nach Europa kam, legte der belgische Kardinal Suenens Wert darauf, dass ME eine offene, lebendige Bewegung bleibt, zugänglich für Paare unterschiedlicher Konfessionen und Glaubensstile. Im Jahr 1981 hat Kapuziner-Pater Kajetan Kriech ME in die Schweiz gebracht.

Es werden zwei Wochenendkurse pro Jahr im Begegnungs- und Bildungszentrum Eckstein in Baar angeboten. Die Aktivitäten werden von ehrenamtlichen und freiwilligen Ehepaaren und Seelsorgern getragen.

Anita und Hans Peter Wiedmer
Sonnweid 221
CH-4937 Ursenbach
Tel.: +41 (0)62 965 33 41
E-Mail.: schweiz@me-deutschland.de

http://www.me-deutschland.de/ch/

Zurück zu Organisationen innerhalb der römisch-katholischen Kirche