Roger Liebi

Roger Liebi wurde 1958 geboren und studierte am Konservatorium und an der Musikhochschule Zürich Violine und Klavier. Später studierte er Theologie, Griechisch, Hebräisch, Aramäisch sowie Akkadisch und promovierte an der Whitefield Theological Seminary in Florida in den Fächern Judaistik und Archäologie. Von 2004 bis 2011 war er Gastdozent für Archäologie Israels und des Nahen Ostens an der STH Basel. Liebi wirkte bei drei Bibelübersetzungen mit und ist heute vor allem als Autor und Referent tätig, unter anderem auch zu Endzeit-Themen.

Als Bibellehrer wirkt Liebi auch in der Christlichen Gemeinde Römerstrasse in Hunzenschwil, die zu den Christlichen Versammlungen der Brüderbewegung gehört.

Roger Liebi vertritt einen evangelikalen Glauben.

Liebi hält an manchen konservativen Positionen fest, die im evangelikalen Bereich im 20. Jahrhundert verbreitet waren, heute aber weitgehend aufgegeben wurden, so sieht er die Geistesgaben der Pfingstbewegung und der Neocharismatik kritisch und steht auch der Lobpreismusik, die heute in freikirlichen Gottesdiensten beinahe Standard ist, reserviert gegenüber.

Mit der Brüderbewegung vertritt Liebi den sog. Dispensationalismus, der die Heilsgeschichte in verschiedene „Dispensationen“ einteilt und aus den unterschiedlichen Bildern der Bibel zur Zukunft einen einheitlichen Ablauf der Endzeit-Ereignisse zu gewinnen sucht.

Liebi rechnet damit, dass die Endzeit im Jahr 1882 mit der ersten grossen Einwanderungswelle von Juden nach Israel begonnen habe. In der Zeit seit 1882 sieht Liebi zahlreiche Prophezeiungen der Bibel erfüllt. An einer Konferenz zum Thema Prophetie im Jahr 2011 äusserte sich Liebi dahingehend, dass es bald so weit sei, dass Jesus Christus wiederkomme (ideaSpektrum 12/2011, s. 17).

Roger Liebi wirkt als Autor und als Vortragsredner. Zu seinen Publikationen zählen u.a.:

– Erfüllte Prophetie. Messianische Prophetie – ihre Erfüllung und historische Echtheit, Schwengeler Verlag Berneck 1983

– Weltgeschichte im Visier des Propheten Daniel, Schwengeler-Verlag Berneck 1986

– Einführung in die vier Evangelien, Beröa Verlag Zürich 1990

– Ist die Bibel glaubwürdig? Die Bibel – ihre Autorität und Zuverlässigkeit, Beröa Verlag Zürich 1992

– Israel und das Schicksal des Irak. Unruheherd Nahost im Licht der Bibel, Schwengeler-Verlag 1993

– Das neue Europa. Hoffnung oder Illusion? Schwengeler-Verlag Berneck 1994

– Jerusalem – Hindernis für den Weltfrieden? Das Drama des jüdischen Tempels, Schwengeler-Verlag Berneck 1994

– Leben wir wirklich in der Endzeit? Mehr als 175 erfüllte Prophezeiungen, Verlag Mitternachtsruf, Dübendorf 4. Auflage 2013

– Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung, Christliche Literatur-Verbreitung Bielefeld 2013

– Die Bibel – absolut glaubwürdig! Christliche Literatur-Verbreitung Bielefeld 2017

Zurück zu Brüderbewegung (Darbysmus)