Dachverband Freikirchen.ch

ältere Namen: VFG – Freikirchen Schweiz, Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinden (VFG), Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinschaften in der Schweiz (VFG), Verband Evangelischer Freikirchen, Gemeinschaften und Körperschaften in der Schweiz VFK, Verband unabhängiger Evangelischer Kirchen und Körperschaften der Schweiz (Aarauer Verband), Verband unabhängiger evangelischer Korporationen der Schweiz

Als Protest gegen Versammlungsverbote im Zusammenhang mit der Grippeepidemie 1918 schlossen sich am 18. November in der Kapelle der Minoritätsgemeinde Aarau Freikirchen, Gemeinschaften und Werkie zum „Verband unabhängiger evangelischer Korporationen der Schweiz“ zusammen.

Im Jahr 1944 wird der Verband umbenannt in „Verband unabhängiger Evangelischer Kirchen und Körperschaften der Schweiz (Aarauer Verband)“.

1974 wird der Name erneut geändert in: „Verband Evangelischer Freikirchen, Gemeinschaften und Körperschaften in der Schweiz VFK“

1984 wird der Bund pfingstlicher Freikirchen BPF in den VFK aufgenommen.

1986 wird der Name geändert zu „Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinschaften in der Schweiz (VFG).

Ab 1992 ist Heinrich Bolleter, Bischof der EMK, Präsident des VFG (bis 1996).

1995 wird der Verband umbenannt zu „Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinden (VFG)“

1997 wird Karl Albietz, Direktor der Pilgermission St. Chrischona, Präsident des VFG. Er führt den Verband bis 1999.

Auf Anfang 2000 übernimmt Sam Moser, Vorsteher der Vereinigung Freier Missionsgemeinden VFMG, das Präsidium des VFG (bis 2002).

Im Jahr 2003 wird Max Schläpfer, Präsident der Schweizerischen Pfingstmission, Prasident des VFG. Er leitet den Verband bis Ende 2017

Ab 2009 nannte sich der Verband „VFG – Freikirchen Schweiz“

Seit dem Jahr 2011 können christliche Werke, Organisationen und Ausbildungssstätten Gastmitglieder des VFG – Frekirchen Schweiz werden.

2016 wird ein Beobachterstatus für interessierte Gemeindeverbände geschaffen.

Seit 2018 ist Peter Schneeberger von den Freien Evangelischen Gemeinden FEG Präsident des VFG – Freikirchen Schweiz.

Ab dem Jahr 2020 nennt sich der Verband „Dachverband Freikirchen.ch“

GlobalFocus

Campus für Christus

Compassion Schweiz

IGW

ISTL

Livenet

MEOS

SCM Bundes-Verlag

STH Basel

TDS Aarau

Theologisches Seminar Bienenberg

Theologisches Seminar St. Chrischona

 

Bis 2019 hatte die Organisation Open Doors Gaststatus inne.

Dachverband Freikirchen.ch
Witzbergstrasse 7
8330 Pfäffikon ZH
https://freikirchen.ch/

Zurück zu Nationale interkonfessionelle Verbände